Was sind zweistufige Ausschlussfristen?

Eine zweistufige Ausschlussfrist stellt in der ersten Stufe eine Verjährungsregelung dar. In der zweiten Stufe wird aber zudem noch eine Frist für die gerichtliche Geltendmachung vereinbart, deren Versäumnis faktisch eine Verwirkung des Anspruchs zur Folge hat.

Click to rate this post!
[Total: 22 Average: 4.8]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *