Bedeutet ein Nichtverhandeln des Arbeitgebers automatisch eine Zustimmung?

Nein.

Er ist zwar zum Anstreben einer Einigung verpflichtet. Eine Ablehnung ohne Verhandlungswilligkeit ist aber auch eine Ablehnung. Nur das Verstreichenlassen der Frist bis einen Monat vor Beginn der Arbeitszeit führt zu einer faktischen Zustimmung.

Click to rate this post!
[Total: 23 Average: 4.9]