Was ist ein Freiwilligkeitsvorbehalt?

Als Freiwillligkeitsvorbehalt bezeichnet man eine Klausel im Arbeitsvertrag, die bestimmte gewährte Leistungen ausdrücklich als freiwillig und damit ohne Rechtspflicht geleistet bezeichnet. Der Arbeitgeber kann sie dann in künftigen Jahren nicht mehr bezahlen, ohne dass sich der Arbeitnehmer auf ein Recht diesbezüglich berufen kann.

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie den Weg auf arbeitsrecht-faq.de gefunden haben.

Bald finden Sie hier Hinweise und Erläuterungen zum deutschen Arbeitsrecht.