Darf bei einer Massenentlassung die Sozialauswahl innerhalb von Altersgruppen erfolgen?

Ja, da dadurch die Altersstruktur im Unternehmen erhalten wird, woran in der Regel ein gewisses Interesse besteht. Zudem wird eine Unterscheidung nach dem Alter, die möglicherweise die Älteren oder die Jüngeren übermäßig benachteiligen würde, vermieden

Damit ist Folgendes gemeint: Ein Unternehmen will 10 % seiner Mitarbeiter entlassen. Nun wird beschlossen, diese 10 % nicht aus der gesamten Belegschaft auszuwählen, sondern z.B. 10 % der Unter-30-Jährigen, 10 % der Arbeitnehmer zwischen 30 und 40, 10 % derer zwischen 40 und 50 usw. So wird aus jeder Altersgruppe ein bestimmter Anteil entlassen, aber sicher nicht 50 % der Über-50-Jährigen o.ä.

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie den Weg auf arbeitsrecht-faq.de gefunden haben.

Bald finden Sie hier Hinweise und Erläuterungen zum deutschen Arbeitsrecht.