Wann darf ein Arbeitsverhältnis befristet werden?

Eine Befristung bedarf gemäß § 14 des Gesetzes über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (Teilzeit- und Befristungsgesetz, TzBfG) eines sachlichen Grundes. Einige mögliche Gründe sind in Abs. 1 Satz 2 der Vorschrift aufgeführt:

  • nur vorübergehender Arbeitskräftebedarf
  • Berufseinsteiger
  • Vertretung
  • Eigenart der Arbeitsstelle
  • Erprobung
  • Gründe in der Person des Arbeitnehmers
  • Vergütung aus Haushaltsmitteln
  • gerichtlicher Vergleich

Ohne sachlichen Grund kann nur eine Befristung bis zu zwei Jahren erfolgen (Abs. 2).

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie den Weg auf arbeitsrecht-faq.de gefunden haben.

Bald finden Sie hier Hinweise und Erläuterungen zum deutschen Arbeitsrecht.